Karlsruhe?

Morgen also spielt unser verehrter 1.FC Köln gegen den KSC. Das wird ein Dreier, da bin ich mir sicher; im Grunde können sich die Karlsruher die Anreise sparen.

Im Hinspiel hat der FC zwei Elfmeter (knapp) verschossen und trotzdem gewonnen. Wir waren auf der Durchreise vom Oktoberfest zurück nach Köln; und da wir Probleme hatten, einen Parkplatz zu finden und auch noch an der Tageskasse Eintrittskarten kaufen mussten, kamen wir zu spät ins Wildparkstadion. Kurioserweise haben wir zu dem Zeitpunkt auch nichts von dem mitbekommen, was sich bei der Anreise vieler FC-Fans abspielte.

Als wir das Stadion betraten, hörte es gerade auf zu regnen, und als wir wieder im Auto saßen, hat es erneut angefangen. Alles perfekt für uns gelaufen sozusagen.

Zwei Szenen bleiben mir in Erinnerung: Der verschossene Elfmeter von Helmes und der Ausgleichstreffer von unserem Capitano Miso Brecko. In der 90. Minute – Wahnsinn und der Beginn einer ziemlich guten Serie für den FC.

Und morgen?

Morgen platzt der Rückrunden-Knoten: Frühes 1:0 durch Helmes, kurz nach der Halbzeit das 2:0 durch Halfar und dann schießt sich Ujah aus der Krise (3:0, 4:0).

Alles vor den Augen eines (aus Sachsen stammenden – dadurch wird die Geschichte vielleicht noch lustiger) Kollegen, der zum ERSTEN Mal ein Fußballspiel live im Stadion sieht. Zum ersten Mal in seinem Leben, nicht in diesem Jahr. Ich glaube er liegt seit Wochen schweißgebadet in seinem Bett und malt sich aus, wie das wohl so ist in einem Fußballstadion mit all diesen Menschen. Und dann noch beim glorreichen 1.FC Köln. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es morgen Abend einen neuen FC-Fan geben wird.

Den Mitgliedsantrag werde ich ihm auch ausdrucken und mitbringen – rein prophylaktisch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>